Info für Ärzte


Liebe Ärztinnen und Ärzte!

Auf dieser Infoseite haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zur Diagnostik und symptomatischen Behandlung von Long COVID, Post COVID, Post VAC und ME/CFS zusammengestellt.

Unsere Inhalte basieren auf aktuellen Leitlinien, Konsensuspapieren und einschlägigen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Hierzu gehören die neue PostCov-RL, die eine wichtige Grundlage für die Behandlung und Betreuung von Patienten mit diesen Zuständen bietet. Zudem stellen wir Ihnen eine speziell entwickelte App vor, die Sie in der Diagnostik unterstützen kann.

Wir haben diese Informationen sorgfältig für Sie zur schnelleren Auffindbarkeit zusammengetragen. Unser Ziel ist es, Ihnen als medizinischem Fachpersonal die relevantesten und aktuellsten Ressourcen zur Verfügung zu stellen, damit Sie die bestmögliche Versorgung Ihrer Patienten sicherstellen können.


Wichtige Regelung zur ärztlichen Versorgung

Aufgrund nichtvorhandener spezifischer Aufklärung insbesondere zu ME/CFS mit dem Kardinalsymptom der Belastungsintoleranz mit Post-Exertionaler Malaise wird dieses Symptom von vielen Beteiligten nicht oder nicht ausreichend verstanden.

Ein großes Problem stellt oft die gesetzliche Forderung (z.B. in Art. 52 Abs. 5 BayEUG i. V. m. § 36 BaySchO) dar, die das Vorliegen von Facharztattesten für die Gewährung von zum Beispiel Nachteilsausgleichen vorsieht.

Für Long COVID und ME/CFS gibt es jedoch keinen spezifischen Facharzt, da die Symptome vielfältig sind und selten von einem einzelnen Facharzt vollständig abgedeckt werden können. Wartezeiten auf Ambulanztermine sind zudem oft sehr lang und auf Arztbriefe mit entsprechenden Empfehlungen müssen Familien oft noch länger warten.

Die neue Post-COVID Richtlinie sieht gemäß §5 vor, dass die Basisversorgung sowohl für Diagnostik als auch Behandlung bei Post-COVID in der hausärztlichen Versorgung stattfindet.


Einheitliche Basisversorgung von Kindern und Jugendlichen mit Long COVID


Interdisziplinäres, kollaboratives D-A-CH Konsensus-Statement zur Diagnostik und Behandlung von Myalgischer Enzephalomyelitis/Chronischem FatigueSyndrom


PädExpert App stellt Ärzten Post COVID Modul zur Verfügung

Das Telekonsil “PädExpert” bietet ein Versorgungsmodul für Verdachtsfälle für Post- und Long COVID. Alle Anfragen werden zeitnah vom Expertenteam um Frau Prof. Dr. Uta Behrends vom Chronische Fatigue Centrum für junge Menschen (MCFC) des Klinikums rechts der Isar beantwortet.

Ein Video zur Durchführung des Konsils und zum medizinischen Hintergrund finden Sie hier: Video


S2k-Leitlinie COVID-19 und (Früh-)Rehabilitation

Die S2K-Leitlinie Covid-19 und Frührehabilitation ist dafür vorgesehen, frühzeitig rehabilitative Maßnahmen für Covid-19-Patienten zu integrieren, um langfristige Beeinträchtigungen zu minimieren. Besonderes Augenmerk liegt auch darauf, dass bei Patienten mit einem Bell Score unter 40 von Rehaunfähigkeit auszugehen ist. Grundsätzlich muss bei Betroffenen mit Belastungsintoleranz diese bei rehabilitativen Maßnahmen berücksichtigt werden.


S1-Leitlinie zu Long COVID/Post COVID

Die S1-Leitlinie zu Long COVID/Post COVID ist speziell dafür entwickelt, Ärzten eine evidenzbasierte Orientierung bei der Diagnose und Behandlung von Patienten mit anhaltenden Covid-19-Symptomen zu bieten. Sie umfasst Empfehlungen zur Identifikation typischer Long COVID-Symptome, geeignete diagnostische Verfahren und Ansätze zur symptomatischen Behandlung, um eine verbesserte Patientenversorgung zu gewährleisten und die Lebensqualität der Betroffenen zu erhöhen.